Warum das Gutachten so wichtig ist!

Beweissicherung für die Versicherung

Als Geschädigter bei einem unverschuldeten Unfall haben Sie grundsätzlich einen Anspruch darauf, dass Ihnen sämtliche im Zusammenhang mit dem Unfall entstandenen und noch entstehenden Kosten vom Schadenverursacher oder dessen Haftpflichtversicherung erstattet werden.

Der Unfallverursacher und seine Versicherung haben damit auch für die Kosten der Beauftragung eines Sachverständigen Ihres Vertrauens einzustehen.

Die Beauftragung eines unabhängigen Kfz-Sachverständigen Ihres Vertrauens liegt in Ihrem eigenen Interesse.

Nur durch ein Sachverständigengutachten ist eine hinreichende Beweissicherung gewährleistet.

Sich z. B. „nur“ auf einen Kostenvoranschlag zu beschränken, kann sich später, kaum noch zu korrigieren, als nicht ausreichend erweisen. So fehlt häufig die fachmännische fotografische Dokumentation der im Kostenvoranschlag kalkulieren Schadenpositionen.

Ein qualifizierter Kfz-Sachverständiger ermittelt auch die Höhe einer Ihnen gegebenenfalls zustehenden Wertminderung Ihres Fahrzeuges, die selbst bei Fahrzeugen, die deutlich älter als fünf Jahre sind, in Betracht kommen kann.

Es gibt diverse weitere ersatzpflichtige Schadenpositionen.

Dem Gutachten des Sachverständigen Ihres Vertrauens werden Sie z.B. auch entnehmen können, für welchen Zeitraum und in welcher Höhe Ihnen im Fall Ihres unfallbedingt nicht mehr fahrbereiten oder verkehrssicheren Fahrzeugs im Fall eines Totalschadens ein Mietwagen oder alternativ Nutzungsausfallentschädigung zusteht, wenn Sie sich ein Ersatzfahrzeug anschaffen. Ein solcher Anspruch besteht selbstverständlich auch bei Durchführung der erforderlichen Reparaturarbeiten.

Zu beachten ist, dass bei einem Ihnen von der Versicherung vermittelten Sachverständigen, diesem in aller Regel bewusst sein wird, dass sein Auftrag- und damit Brötchengeber die Versicherung Ihres Unfallgegners ist.

Aus diesem Grund wird er die Interessenlage der Versicherung häufig nie (gänzlich) aus dem Blick verlieren können.

Es versteht sich von selbst, dass es nicht in Ihrem Interesse liegen kann, Ihren Schaden so billig wie möglich im Sinne der Versicherung Ihres Unfallgegners regulieren bzw. reparieren zu lassen.

In diesem Punkt ist zu empfehlen, sich von der Versicherung Ihres Unfallgegners nicht durch angebotene vermeintlich freundliche Hilfestellungen („das machen wir gerne für Sie“) um Ihren Anspruch auf eine Schadenfeststellung durch den Gutachter Ihres Vertrauens bringen.

Häufig beschränken sich Ihre Ansprüche nicht auf die Erstattung des reinen Fahrzeugschadens. Ein guter Sachverständiger wird auf Wunsch auch immer in der Lage sein, Ihnen für die Durchsetzung auch der weiteren Ansprüche einen kompetenten Fachanwalt für Verkehrsrecht (auch für dessen Kosten hat der Unfallverursacher beziehungsweise dessen Versicherung einzustehen) zu empfehlen, sodass Sie – sofern gewünscht – von einer Abwicklung Hand-in-Hand profitieren können, ohne sich selbst um umfangreichen Papierkram kümmern zu müssen.

Wir erstellen die Gutachten im Großraum Hamburg z. B. für Altona und Pinneberg.

Kontaktformular


Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Herz aus.

Gutachten